Jahreshauptversammlung 2016 mit Ehrung von Franz Raab


Bei der Jahreshauptversammlung am 8. April 2016 der AH des FC Ruderting konnte der AH-Leiter Stefan Hoffmann 86 Teilnehmer begrüßen. Da auf derTagesordnung auch die Ehrung von Franz Raab stand, wurden der 1. Bürgermeister Rudolf Müller, der 2. Bürgermeister Hans Streifinger sowie 12 Mitglieder aus dem Rudertinger Gemeinderat willkommen geheißen. Auch die Vorstandschaft des FC Ruderting mit Kurt Baumgartner, Robert Hackl und Florian Brunner und die erst vor kurzem ausgeschiedenen Vorstandsmitglieder Wolf Pietsch, Hanns Soukop und Wilfried Buchberger waren anwesend. Auch Konrad Kobler, MdL a.D. und die beiden Ehrenmitglieder des FCR Hermann Aigner und Alfons Wingruber gaben sich die Ehre. Zu späterer Stunde konnte auch noch unser Pfarrer Bernhard Tiefenbrunner an der Versammlung teilnehmen.
Nach einem kurzen Rückblick über die Aktivitäten des vergangenen Jahres, und einem sportlichen Resümee durch den Spielleiter Franz Resch und dem Kassenbericht von Franz Raab, wurde die Spartenleitung der AH neu gewählt. Erster und Zweiter Spartenleiter wurden wieder Stefan Hoffmann und Max Bauer. Zum neuen Schriftführer und Kassier wurde in seiner Abwesenheit Peter Schirrotzki gewählt, da Franz Raab für dieses Amt nicht mehr zur Verfügung stand. Für die Leitung des Spielbetriebs wurde eine Doppelspitze mit Joachim Pietsch und dem schon mehrere Jahre tätigen Franz Resch gewählt.
Vorangekündigt wurde noch die Teilnahme und Mithilfe der AH beim Rudertinger Weinfest am 4./5. Mai 2016 sowie die Beteiligung am Rudertinger Dorffestumzug mit einem Festwagen und heuer erstmalig einem Disco-Zelt der AH. Der Termin für den AH-Ausflug 2016 wurde auf 24./25. September festgelegt. Auch soll unsere Fußballmannschaft dieses Jahr neue Dressen erhalten.

Der Höhepunkt des Abends wurde aber die Ehrung von Franz Raab, der an diesem Tag aus seiner langjährigen ehrenamtlichen Tätigkeit ausschied.
Nach der Würdigung durch Stefan Hoffmann wurde Franz Raab, durch Beschluss der Versammlung, die Ehrenmitgliedschaft bei der AH des FCR verliehen.

ernennung_von_franz_raab_zum_ehrenmitglied___1

v.l.: 2. Spartenleiter Max Bauer, Ehrenmitglied Franz Raab, 1. Spartenleiter Stefan Hoffmann

Laudatio zur Ehrung von Franz Raab:

Liebe Anwesende,

jetzt kommen wir zu dem Teil des Abends, warum die meisten von uns hier anwesend sind, denn heute geht eine lang währende Ära zu Ende. Eine Ära die seinesgleichen sucht. Denn mit den Neuwahlen von heute verabschiedet sich unser Raab Franz aus seiner ehrenamtlichen Tätigkeit für den FC Ruderting und der Sparte AH.

Lieber Franz, du warst jetzt seit 1971 für den FC Ruderting ehrenamtlich Tätig. Das sind genau 45 Jahre. Seit 35 Jahren warst du für die Sparte AH als Kassier und Schriftführer verantwortlich. Wir haben das eine oder andere Mitglied bei uns in der AH, das war bei deinem Amtsantritt noch gar nicht auf der Welt. Kassier und Schriftführer aus Leidenschaft und mit großer Verlässlichkeit und Gründlichkeit. Deine Bücher waren immer korrekt geführt und es gab nie etwas zu Beanstanden.

Du hast dich um die Mitglieder der AH gekümmert wie schon fast um deine eigene Familie. Nicht nur, das du gschaut hast, das jeder seinen Mitgliedsbeitrag pünktlich leistet, nein, was noch viel wichtiger war, du hast von keinem einen runden Geburtstag vergessen oder ein Familienjubiläum oder eine Geburt oder das wir zur Hochzeit gratuliert haben. Und wenn die Gattin eines Mitglieds einen “Runden” hatte, so bist du da auch mit Blumen vor der Tür gestanden und hast gratuliert. Auch wenn wir einen aus unserer Mitte zu Grabe tragen mussten, hast du dich darum gekümmert, dass er von der AH einen letzten Gruß ans Grab gelegt bekam.

Wenn es um das Gesellige gegangen ist, dann hat man dich nicht lange bitten müssen um etwas zu organisieren. Sei es die Wanderungen, Auftritte und Gedichte für Geburtstagsfeiern, und vor allem die vielen AH-Ausflüge, die du mitorganisiert hast.

Es war das Jahr 1968 als sich aus den Reihen der AH eine Musikgruppe gebildet hat: Die AH-Combo. Seit dieser Zeit bist auch Du hier als Percassionist und „Rampensau“ mit dabei und hast mit Deinen Kollegen bei schon vielen Veranstaltungen und Ausflügen für Unterhaltung und Tanz gesorgt. Und diese Ah-Combo gibt es mit unterschiedlicher Besetzung immer noch.

So ungefähr 10 Jahre ist es jetzt her, das noch im alten Vereinsheim die Treffen nach dem Fußballtraining entstanden sind. Am Anfang wars nur ein Kasten Bier, der in die Runde gestellt worden ist. Und jetzt sind wir während der Freiluftsaison regelmäßig am Montag nach dem Training im Vereinsheim bei einer Brotzeit und a Maß Bier beieinander. Es ist mittlerweile ein fester Treffpunkt, vor allem für die Alten der AH geworden. Jeden Montag lässt du Dir (und an Bauer Max wollen wir hier auch nicht vergessen) etwas einfallen was es zum Essen gibt und bist zugleich Wirt mit Leib und Seele. Am nächsten Tag bist du in der Früh schon wieder im Vereinsheim und schaust nochmal nach, ob alles in Ordnung ist oder ob hier und da noch etwas geputzt werden muss.

Doch schauen wir auch mal auf deine sportliche Laufbahn. Hier gibt es wohl Keinen, der deine Fußball-Karriere toppen könnte.  Es gibt wohl kaum einen Spieler im ganzen Umkreis, der über 50 Jahre aktiv Fußball gespielt hat. Als 70-jähriger bist du noch in der AH-Mannschaft des FC Ruderting aufgelaufen. Und du hast dich hier nicht nur reingestellt nur um ein bisserl mitzuspielen, nein du warst hier noch ein Gefahrenherd vor dem gegnerischen Tor und hast auch noch das ein oder andere Tor geschossen. Und im Training warst du sowieso immer.

Doch vor fünf Jahren hat dich eine Krankheit gezwungen, deine Fußballkarriere zu beenden. Aber du hast diese Krankheit niedergerungen und ihr die Stirn geboten und bist wieder voll in deinen Alltag zurückgekehrt.

Und wenn ma heid oft no beieinander sitzn und übern Fußball reden, dann hört man ab und zu no von Dir: „aber jucka dad’s mi schon no gescheid“.

Lieber Franz, du bist ein absoluter Glücksfall für den FC Ruderting und seiner AH, eine Institution. Da Franz und der FC, des is eine Freundschaft auf Lebenszeit.

Da Franz ghört zum FC Ruderting wia d’Wurzn zum Baam,
mir alle san ma froh Franz, dass ma di ham.
Und i kann sogn, Du bist ned nur in unserer Sportlerfamilie sehr beliebt, ganz Ruderting is froh, dass an Raab Franz gibt.

Und lieber Franz, du siehst heut an den vielen Freunden und Bekannten und vor allem auch deiner Familie die hier alle wegen dir versammelt sind, und dir ihre Wertschätzung zu zeigen und vor allem wie wichtig du für uns alle bist.

Und wenn wir Dich heute als Funktionär der AH verabschieden, dann verneigen wir uns vor Dir, und sagen Dir ein ganz großes Dankeschön, ein Dankeschön, dass wirklich von Herzen kommt, ein Dankeschön für Deine große Treue zum Verein und der AH, die nun schon länger als ein halbes Jahrhundert dauert und für Deine großartige Unterstützung in dieser langen Zeit.

Lieber Franz, mit Deinem Humor, Deinem Sinn für die Pflege der Kameradschaft und den Zusammenhalt im Verein bist Du uns allen ein großes Vorbild und aus unserer Gemeinschaft nicht wegzudenken.

Lieber Franz, wir alle sind stolz, einen solchen Freund wie Dich haben zu dürfen.

Es folgte die Würdigung durch den 1. Vorstand des FC Ruderting, Kurt Baumgartner, der auf die 45 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit von Franz zurückblickte. Franz war hier Schriftführer von 1971-1997 und nebenbei noch Stadionsprecher, Pressewart und Schiedsrichterbeobachter. Auch wurde immer seine helfende Hand bei den vielen Arbeiten am Sportgelände geschätzt und nicht zuletzt sein Einsatz bei den vielen Weinfesten, bei dem er zu den Gründungsmitgliedern zählt.
Schon 2014 wurde Franz Raab zum Ehrenmitglied des FC Ruderting ernannt.

Zum Höhepunkt des Abends wurde aber die Ehrung durch den 1. Bürgermeister Rudolf Müller. Er verlieh Franz die Verdienstmedaille der Gemeinde Ruderting und stellte die Bedeutung dieser Auszeichnung in den Vordergrund. Solche Leute wie der Franz sind wichtig für das Leben in der Gemeinschaft und in den Vereinen, da ohne Sie viele wichtige Dinge nicht geschehen würden. Hier verwies er unter anderem auch auf die über 40 Jahre Aktivität von Franz in der Rudertinger Theatergruppe, die mit ihren Auftritten vielen Menschen Freude und ein Lachen schenkte oder auf sein Engagement bei dem Rudertinger Feuerwehrball, bei dem Franz Raab viele Jahre als Moderator durch das Programm führte.
Unter stehenden Ovationen überreichte der Bürgermeister die Ernennungsurkunde und die Ehrenmedaille und gratulierte ihm sehr herzlich. Franz Raab ist der erste Bürger aus Ruderting, dem diese hohe Auszeichnung gewährt wurde.

auszeichnung_von_franz_raab_mit_der_verdienstmedaille_der_gde__ruderting

1. Bürgermeister Rudolf Müller und Verdienstmedaillenträger Franz Raab

(Auszug aus der Satzung der Gemeinde Ruderting: Wer sich 25 Jahre und länger als Vorstandsmitglied in Vereinen, Verbänden und Organisationen mit kulturellen, sportlichen, sozialen oder anderen gemeinnützigen Zielen in der Gemeinde engagiert oder in Einrichtungen langjährig verantwortungsvollen, arbeitsintensiven Dienst leistet, kann auf Vorschlag des Vereins mit der Verdienstmedaille der Gemeinde ausgezeichnet werden, sofern der Gemeinderat zustimmt. Sportler aus der Kommune oder Mitglieder eines Sportvereins der Gemeinde können für herausragende sportliche Leistungen die Ehrennadel bekommen.)

Stefan Hoffmann dankte noch allen anwesenden Mitgliedern, Freunden und sportlichen Begleitern von Franz und auch seiner Familie, das sie durch ihre zahlreiche Teilnahme diesen würdigen Rahmen geschaffen haben. Anschließend gab es für alle Teilnehmer noch ein Spanferkelessen.

Ein weiterer Höhepunkt des Abends war noch der Auftritt der AH-Combo. Eröffnet durch die aktuelle Besetzung der Musikgruppe, wurden im späteren Verlauf einige Lieder durch die fast original besetzte, im Jahre 1968 gegründete Combo, gespielt. Ein Novum war sicherlich noch das gemeinsame Zusammenspielen von Franz Raab mit seinen beiden Söhnen Franz und Bernhard sowie Enkelsohn Jürgen.

img_1642

v.l.: Franz Raab, Helmut Raab, Richard Bobula, Alfons Wingruber, Helmut Stadlbauer, Hermann Aigner, Konrad Liebl

 

Tags darauf besuchten der 1. Bürgermeister Rudolf Müller, FC Ruderting Vorstand Kurt Baumgartner sowie 1. und 2. Spartenleiter der AH Stefan Hoffmann und Max Bauer  Monika, die Ehefrau von Franz Raab zu Hause. Monika Raab konnte aus gesundheitlichen Gründen an der Ehrung ihres Mannes leider nicht teilnehmen und es wurden Ihr nachträglich Blumen übrreicht. Somit wurde die jahrelange Unterstützung für Ihren Ehemann und die Geduld über die vielen Jahre gewürdigt. Bei einem Weißwurstfrühstück wurde in gemütlicher Runde noch die ein oder andere Anekdote aus den vergangen Jahren zum Besten gegeben.

Bilder von diesem gelungenen Abend sind in der Bildergallerie. Ein Livemitschnitt der “Alten AH-Combo” ist mit freudlicher Unterstützung von Raab Jürgen hier zu finden: https://www.youtube.com/watch?v=i5twWyFmm3M

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.